Start Main-Rhön Spargelzeit: Mit diesen Tricks kaufen Sie nie wieder schlechten Spargel

Spargelzeit: Mit diesen Tricks kaufen Sie nie wieder schlechten Spargel

214
Symbolfoto: (c) Sandra B. Grätsch

Mhh lecker! Endlich wieder Spargelzeit in der Region Main-Rhön!

Aber woher weiß ich, dass ich frischen Spargel kaufe? Mit diesen Tricks gehen Sie immer auf Nummer sicher! Schauen Sie sich den Spargel immer genau an. Sind diese Punkte erfüllt, spricht es sehr für frisches “weißes Gold”:

  • Er duftet angenehm.
  • Die Köpfe der Spargelstangen sind fest geschlossen.
  • Die Stangen glänzen leicht.
  • Die Stangen haben keine Risse.
  • Die Stangen sind nicht biegsam.

Testen Sie die Festigkeit der Spargelstangen allerdings nur vorsichtig – denn frischer Spargel bricht leicht.

Aber wie bleibt Spargel eigentlich länger frisch?

Nehmen Sie sich einfach ein feuchtes Küchentuch und winkeln Sie den Spargel darin ein. Zusätzlich einfach in den Kühlschrank legen oder ab damit ins Gefrierfach. Spargel kann man problemlos einfrieren. Roher, geschälter Spargel bleibt so fast ein halbes Jahr lang frisch.

Gibt es Tricks, wie man Spargel perfekt kocht?

Klar!

  • Vor dem Kochen schneiden Sie das Ende des Spargels direkt ab.
  • Ab ins kochende Wasser mit etwas Salz, Zucker und Zitronensaft
  • Temperatur etwas runterdrehen
  • Je nach dem wie dick die Stange Spargel ist, dauert die Garzeit zwischen 15 und 20 Minuten. Der grüne Spargel geht schneller und ist nach 5 bis 10 Minuten gar.

Noch zwei Fakten am Rande

Spargel ist super Gesund!
Viel Eisen oder Magnesium sowie die sogenannten “Seponine” sollen eine krebshemmende Wirkung haben. Außerdem enthält Spargel neben vielen Vitaminen auch Betakarotin, dass unsere Abwehrkräfte stärkt.

Und…

Abnehmen dank Spargel! Wow!
18 Kalorien auf 100 Gramm. Gut, die Sauce Hollandaise darf man in die Rechnung nicht mitnehmen… aber ohne schmeckt der Spargel auch nur halb so gut.