Start Main-Rhön Müllentsorgung in den Wäldern ein echtes Problem in der Region

Müllentsorgung in den Wäldern ein echtes Problem in der Region

264
Plastik, Glasflaschen, Dosen - der Müll in der Natur verschwindet nicht einfach von selbst. Foto: Thomas Ochs

Wohnzimmermöbel, Autoreifen und Kinderspielzeug. Müll wie dieser landet immer häufiger in den Wäldern der Region Main-Rhön. Die Aufräumarbeiten bleiben dann meist auf Kosten der Bürger bei Jägern oder den Landratsämtern hängen. Bei der illegalen Müllentsorgung handelt es sich laut Strafgesetz nur um eine Ordnungswidrigkeit. Erst, wenn man mit giftigen Stoffen oder großen Müllmengen die Natur schädigt, macht man sich strafbar,  erklärt Matthias Lunz vom Forstamt Bad Neustadt:

Bis eine Zeitung vollständig zersetzt ist dauert es rund sechs Wochen, bei Plastikflaschen sind es 450 Jahre.