Start Landkreis Hassberge Hassfurt: Zukunft unklar für Recticel-Mitarbeiter

Hassfurt: Zukunft unklar für Recticel-Mitarbeiter

259
Symbolfoto (c) Sandra B. Grätsch

Viele Matratzen werden mittlerweile online gekauft. Deswegen sieht es für die Bettenmarke Recticel mit Standort in Hassfurt aktuell schlecht aus. Da sollen von derzeit 60 Arbeitsplätzen nur noch 11 Stück erhalten bleiben. Jetzt ist klar, dass die Verhandlungen zwischen dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat beziehungsweise der IG Metall gescheitert sind, deswegen haben gestern die Mitarbeiter vor dem Werkstor protestiert. Wie es weiter gehen soll, weiß auch IG-Metall Sprecherin Franziska Müller nicht so genau:

Außer in Hassfurt produziert Recticel in Deutschland noch in Bochum und in Jöhstadt. In den letzten drei Jahren soll der Umsatz aber um ein Drittel gesunken sein.