Start Franken Unterfranken: Politisch motivierte Kriminalität nimmt zu

Unterfranken: Politisch motivierte Kriminalität nimmt zu

266

Die politisch motivierte Kriminalität in Unterfranken hat sich in den vergangen zehn Jahren fast verdoppelt. Das hat die Polizei Unterfranken bei der Sicherheitsbilanz bekannt gegeben. Demnach gab es im vergangenen Jahr rund 430 Fälle. Mit knapp 40 Prozent nimmt die politisch motivierte Kriminalität rechts den größten Raum ein, gefolgt nicht genau zuzuordnender extremistischer Kriminalität. Weniger als 20 Prozent der Fälle kamen aus dem linken Lager. Noch dahinter lagen Ausländer- und religiöser Extremismus.