Der ERV Schweinfurt hat es verpasst, den Klassenerhalt in der Eishockey-Bayernliga so gut wie klar zu machen. Am Abend gab es unter freiem Himmel gegen den Vorletzten Fürstenfeldbruck eine 1:5 Niederlage. Den einzigen Treffer schoss Hoffmann nach 40. Minuten. Mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Burgau, könnten die Mighty Dogs am Freitag aber den Klassenerhalt feiern. Der ESC Hassfurt gewann parallel in Dorfen nach einem 1:4 Rückstand mit 5:4.

Werbung
Vorheriger ArtikelBamberg: Schon wieder im Osten der Stadt
Nächster ArtikelNeuer Führerschein für Millionen Deutsche