Unter dem Titel „Great Spas of Europe“ haben die elf Städte Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Spa, Bad Kissingen, Baden-Baden, Bad Ems, Bath, Vichy, Montecatini und Baden (bei Wien) ihre gemeinsame Bewerbung um den Titel UNESCO-Welterbe in Paris unterzeichnet. Die Botschafter, (Ober-)Bürgermeister und Projektverantwortlichen der Städte hatten sich hierzu in der tschechischen Botschaft in Frankreichs Hauptstadt zusammen gefunden. Am 1. Februar 2019 wird die Bewerbung dem UNESCO-Headquarters übergeben.

Das freut auch den bayerischen Kunstminister Bernd Sibler:

Entschieden über den Antrag wird wohl im Sommer 2020.

Werbung

 

Vorheriger ArtikelMontag
Nächster ArtikelVermisster aus Würzburg wieder aufgetaucht