Start Polizeiberichte Montag

Montag

360
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 14.01.2019

Von der Fahrbahn abgekommen

Sulzdorf a. d. Lederhecke – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 19-Jährige VW Fahrerin befuhr am Freitagmorgen die Ortsverbindungsstraße von Sulzdorf Richtung Serrfeld. In einer leichten Linkskurve kam Ihr nach eigenen Angaben ein bislang unbekanntes Fahrzeug entgegen, welches ziemlich mittig fuhr. Sie wich nach rechts aus, kam ins Schleudern und landete im Graben. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 1200,- €

Graffiti

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Unbekannte beschmierten die Südseite des Sportheims in Großeibstadt mit einem Schriftzug in schwarzer Farbe. Ebenso wurden zwei Verkehrsschilder besprüht. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060 erbeten.

Kitzingen Verkehrsgeschehen

Am Sonntag ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrsunfälle. Dabei handelte es sich bei zwei Unfällen um Wildunfälle mit einem Reh. Zweimal entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Geringen Sachschaden beim Ausparken verursacht

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag wollte eine 63-jährige Frau mit ihrem Pkw aus einer Parklücke des Burger King Parkplatzes im Mainfrankenpark ausparken. Dabei stieß sie leicht gegen den geparkten Pkw eines Mannes. An dessen Fahrzeug entstand ein minimaler, oberflächlicher Kratzer an der hinteren rechten Stoßstange. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro.

Pkw muss unbekanntem Fahrzeug ausweichen

Castell, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag befuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem Pkw VW die St 2461 von Stierhöfstetten in Fahrtrichtung Greuth. Seinen Angaben nach kam ihm dabei im Kurvenbereich ein sprinterähnlicher Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Diesem musste der Mann ausweichen und stieß dadurch zunächst in die linke Leitplanke. Im Anschluss geriet er mit seinem Fahrzeug gegen die rechte Leitplanke und kam rechts der Fahrbahn zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.100 Euro.

Hinweise, vor allem bezüglich dem unbekannten Fahrzeug, erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Unbekannter beschädigt Fahrzeug und fährt davon

Rödelsee, Lkr. Kitzingen – Ein 18-jähriger Mann parkte seinen Pkw BMW am Sonntag um 10:00 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Zehntgasse in Rödelsee. Am Abend desselben Tages kehrte er gegen 22:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück. Dabei musste er feststellen, dass es diverse Beschädigungen aufwies. Der rechte Seitenspiegel war eingeklappt und zerkratzt. Des Weiteren wurden beide Türen auf der rechten Seite beschädigt. Die Unfallspuren lasseneindeutig auf eine Unfallflucht schließen. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sachbeschädigung

Pkw beschädigt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits am Samstagabend musste eine Frau beim Zurückkehren an ihr, am Klettenberg geparktes, Fahrzeug feststellen, dass dieses mutwillig beschädigt wurde. Ein unbekannter Täter hat dabei alle Reifen zerstochen. Des Weiteren befand sich an der Windschutzscheibe ein Zettel mit beleidigendem Inhalt. Dieselben Worte hatte der Täter zudem mit einem unbekannten Gegenstand in die Motorhaube und Stoßstange geritzt.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 14.01.2019

Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben

Sondheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Samstagnacht stellte sich heraus, dass bei einem Pkw die hintere linke Felge deutliche Mängel aufwies. Die Weiterfahrt wurde zunächst untersagt und nach einem Reifenwechsel konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Straßenlaterne beim Rangieren beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntag beschädigte ein Fahrzeugführer eine Straßenlaterne und meldete dies vorbildlich bei hiesiger Dienststelle. Der Unfallverursacher wurde mündlich verwarnt und der Schaden über etwa 200,– Euro wird der Stadt Mellrichstadt gemeldet.

Verkehrsunfall mit glücklichem Ausgang

Nordheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntag, kurz vor 14:00 Uhr, befuhr ein Familienvater mit seinen beiden Söhnen die Staatsstraße zwischen Sondheim/Rhön und Nordheim/Rhön. Aus noch unbekannter Ursache geriet er auf nasser Fahrbahn ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Vater und Söhne blieben unverletzt, sie wurden allerdings vorsorglich zur Überprüfung ins Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr Nordheim war mit 18 Einsatzkräften vor Ort und leistete vorbildlich Unterstützung, unter anderem bei der Verkehrsregelung. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000,– Euro.

Bad Kissingen Pressebericht vom 14.01.2019

Bad Kissingen

PKW-Fahrerin touchiert Frau am rechten Straßenrand

Ziemliches Unglück hatte eine 32-jährige Frau, die am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, in ihren Audi in der Schönbornstraße einsteigen wollte. Denn als sie mit dem Einsteigen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens an der Fahrertür wartete, übersah eine 78-jährige Mercedes-Fahrerin die rechts stehende Frau. Diese wurde von der Verkehrsteilnehmerin mit dem rechten Außenspiegel touchiert. Die junge Frau verspürte daraufhin Schmerzen im Hüftbereich und begab sich nach Personalienaustausch selbständig ins Krankenhaus. Am rechten Außenspiegel entstand ein leichter Schaden in Höhe von circa 300,- Euro. Grund für den Unfall könnten eventuell die schlechten Witterungsverhältnisse gewesen sein, weshalb die Sichtbarkeit eingeschränkt war. Nichts desto trotz erwartet die Fahrzeugführerin aufgrund fahrlässiger Körperverletzung eine Anzeige.

Sachbeschädigung infolge einer Streitigkeit

Zu einer Sachbeschädigung in der Vernonstraße kam es am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr. Nach einer vorangegangen Streitigkeit zwischen einem 52-jährigen Mann und einer 54-jährigen Frau, ließ diese den später Beschuldigten nicht mehr in die Wohnung und warf seine Sachen aus dem Badfenster. Der Mann versuchte daraufhin mit der Faust die Scheibe einzuschlagen und zog sich hierbei zwei Schnittwunden an der rechten Hand zu. Der Leichtverletzte wurde anschließend ins Elisabeth-Krankenhaus verbracht. Am Fenster entstand ein Schaden in Höhe von circa 100,- Euro.

Zusammenstoß aus Unachtsamkeit

Ein 64-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Sonntagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, die B286 in Richtung Schlachthofkreuzung. Kurz vor der Ampelanlage bemerkte er, dass er sich auf der Linksabbiegerspur befand und wechselte den Fahrstreifen nach rechts. Dabei übersah er einen dort fahrenden VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Insgesamt entstand eine Schadenshöhe von circa 3.500,- Euro. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

PKW-Fahrer kommt von Fahrbahn ab

Zu einem Verkehrsunfall in Arnshausen kam es am Sonntagmorgen, gegen 09.45 Uhr. Ein 38-jähriger Fiat-Fahrer kam in der letzten Rechtskurve, von Reiterswiesen kommend, von der Fahrbahn ab und beschädigte die Richtungstafel der Kurve. Der Verkehrsteilnehmer verursachte einen Fremdschaden von circa 250,- Euro. Am PKW selbst wurde lediglich das Kennzeichen leicht verbogen.

Münnerstadt

Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein bisher Unbekannter am Stenayer Platz einen PKW Fiat. Die Beifahrertüre des Fahrzeuges wurde vermutlich durch einen Tritt oder Schlag eingedellt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 500,- Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen, Tel. 0971/71490, in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädiger geht Rettungskräfte an

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.45 Uhr, wurden die Beamten der Polizei Bad Kissingen zu einer Sachbeschädigung in der Gymnasiumstraße gerufen. Dort hatte ein 26-jähriger Mann, der unter starkem Alkoholeinfluss stand, eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Hierbei zog er sich eine stark blutende Schnittverletzung an der rechten Hand zu, woraufhin ein Rettungswagen sofort den Einsatzort anfuhr, um die Verletzung zu behandeln. Der jedoch sehr aggressive Mann verweigerte die Behandlung und versuchte sich vom Krankenwagen zu entfernen. Letztendlich schafften es die Beamten zwar, den Unruhestifter in den Rettungswagen zu verbringen, doch auch dort schlug und trat er um sich und beschimpfte die Sanitäter. Der alkoholisierte Mann floh aus dem Krankenwagen in Richtung Marktplatz und musste durch die eingesetzten Beamten wieder eingefangen werden. Unter polizeilicher Begleitung wurde er zum Campus in Bad Neustadt gebracht. Dort wurde er direkt operiert. Der entstandene Schaden der Schaufensterscheibe beläuft sich auf circa 1.000,- Euro.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 14.01.2019

Vor den Augen der Polizei vom Unfallort geflüchtet

Motten, OT Speicherz, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstag zeigte ein Anwohner aus der Reußendorfer Straße in Wildflecken an, dass auf dem Parkplatz am Friedhof von seinem Pkw die Zulassungsplakette des hinteren Kennzeichens abgekratzt worden sei. Tatzeit sei Freitagnachmittag gewesen. Hinweise auf den Unbekannten, der sich an dem Fahrzeug zu schaffen gemacht hat, nimmt die Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 6060 entgegen.

Beim Linksabbiegen Pkw übersehen

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagmittag war eine 50-jährige Frau aus dem benachbarten Hessen in Bad Brückenau auf der Fuldaer Straße stadtauswärts unterwegs. Mit ihrem Toyota Yaris bog sie nach links in die Kirchgasse ein. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Skoda komplett. Beim Zusammenstoß wurde weder die Unfallverursacherin noch der 43-jährige Skodafahrer verletzt. Jedoch entstand hoher Sachschaden von geschätzt 18.000 €.

Vergebliches Warten auf Iphone 8

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Vor geraumer Zeit kaufte ein Mann aus Bad Brückenau über ebay ein Iphone 8 zum Preis von knapp 600 €. Jedoch wurde das Smartphone bislang nicht geliefert. Aus Sorge, einem Betrüger auf den Leim gegangen zu sein, zeigte der 37-Jährige den Vorfall nun an. Es werden Ermittlungen aufgenommen.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

SALZ, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Samstag versuchte ein bislang Unbekannter gewaltsam in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Er scheiterte jedoch und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand muss sich der Einbruch am „Lerchenheid“ am Samstag zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr ereignet haben. Der Täter versuchte gewaltsam zwei Fenster zu öffnen. Ohne ins Gebäude zu gelangen flüchtete er anschließend in unbekannte Richtung.

Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtige oder fremde Personen bzw. Fahrzeuge am Samstag im Bereich des Tatorts bemerkt hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 14.01.2019

Aus dem Stadtgebiet

Vorsätzliche Sachbeschädigung

Ihren vorsätzlich beschädigten Schirmständer brachte eine Ladenbesitzerin am Sonntagmittag zur Anzeige. Den Schaden beziffert sie auf 100 Euro.
Im Zeitraum von Samstag, 17 Uhr bis zur Feststellung am Sonntag um 10.45 Uhr, hat ein unbekannter Täter den vor dem Blumengeschäft in der Metzgergasse aufgestellten Werbeschirm auf Höhe der Bodenhülse umgebogen und in der Folge abgebrochen. Vermutlich geschah das Ereignis in den „dunklen Nachtstunden“ zum Sonntag, begangen durch Disko- oder Kneipenheimkehrer.

Verkehrsgeschehen:

Autofahrer flüchtet nach Unfall – Beschuldigten ermittelt

Bereits ermittelt werden konnte ein Autofahrer, der am späten Sonntagvormittag in einen Unfall verwickelt worden war und anschließend geflüchtet ist.
Gegen den 91-Jährigen aus dem Bereich von Rannungen wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.
Gegen 11.40 Uhr musste ein 46-jähriger VW Golf Lenker an der Kreuzung „Obertor“ bei Rotlicht hinter einem anderen Autofahrer anhalten. Plötzlich rollte der Kia Venga zurück und knallte leicht gegen den VW Golf, obwohl der Golf Fahrer noch mehrmals deswegen gehupt hat. Als die Ampel auf „grün“ umschaltete fuhr der Kia Venga Lenker auf und davon.
Nachdem dessen Kennzeichen abgelesen werden konnte, wurde die dafür zuständige PI Bad Kissingen zur Überprüfung der Halteranschrift beauftragt. Im Laufe des Nachmittags konnte der betagte Senior als Unfallflüchtiger ermittelt werden.
Der Schaden an den beiden Autos wird auf 1500 Euro beziffert.

Autofahrer unter Rauschgifteinfluss und im Besitz davon

Bei der Kontrolle eines Autofahrers am späten Sonntagabend wurde eine Drogenbeeinflussung erkannt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung sind auch noch diverse Rauschmittel aufgefunden und sichergestellt worden.
Gegen den Mittdreißiger aus dem Bereich von Bergtheim wird jetzt wegen Drogeneinwirkung im Straßenverkehr und des verbotenen Besitzes von Rauschgift ermittelt.
Gegen 22.30 Uhr erfolgte die Kontrolle des Audi A 6 Führers in der Ernst-Sachs-Straße. In deren Verlauf stellten die „Kontrolleure“ diverse drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Auf deren Vorhalt räumte der Betroffene ein, einige Stunden zuvor zwei „Lines“ Amfetamin konsumiert zu haben.
Deshalb wurde jetzt die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend konfisziert. Nach dem Transport in die Polizeiwache führte dort ein herbeigerufener Arzt eine Blutentnahme durch.
Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten noch geringe Mengen Marihuana, Amfetamin und zwei Ecstasy Tabletten beschlagnahmt werden.

Aus dem Landkreis

Verkehrsgeschehen:

Wildunfälle

-St 2290, Obbach – Euerbach

Am Donnerstag um kurz nach 21 Uhr fuhr ein Opel Corsa Lenker auf der Staatsstraße 2290 von Obbach in Fahrtrichtung Euerbach. Etwa 200 Meter vor Euerbach querte kurz vor ihm ein Feldhase die Fahrbahn, wodurch es zu einem Zusammenprall kam. Das Wildtier war später nicht mehr aufzufinden.
Der Blechschaden beträgt zirka 1500 Euro.

-SW 22, Wipfeld – Gut Dächheim

Um 5.30 Uhr war am Sonntag eine VW Polo Fahrerin auf der Kreisstraße 22 unterwegs. Bei ihrer Fahrt zwischen Wipfeld und Gut Dächheim kam es etwa am Ende des linksseitig gelegenen Waldstücks zum Zusammenstoß mit einem kreuzenden Reh. Das Wildtier war zunächst an der Unfallstelle nicht auffindbar.
Der Blechschaden beträgt zirka 3500 Euro.

-St 2266, Löffelsterz – Marktsteinach

Am Sonntag um 19.30 Uhr fuhr ein 5er BMW Führer auf der Staatsstraße 2266 von Löffelsterz in Fahrtrichtung Marktsteinach. Etwa auf halber Strecke, kurz vor dem Waldbeginn, sprang von links kommend eine Wildsau über die Straße. Es kam zu einer Kollision, welche das Wildtier nicht überlebte.
Der Blechschaden beträgt zirka 4000 Euro.

-SW 22, Gut Dächheim – Garstadt

Gegen 20 Uhr war ein VW Golf Fahrer auf der Kreisstraße 22 am Sonntag unterwegs. Bei seiner Fahrt zwischen dem Gut Dächheim und Garstadt kam es etwa einen Kilometer nach dem Gut zur Kollision mit einem über die Fahrbahn wechselnden Reh. Diese überlebte das Wildtier nicht.
Der Blechschaden beträgt zirka 3000 Euro.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss
Niederwerrn

Unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol hat ein Autofahrer gestanden, den die Ordnungshüter am frühen Montagmorgen mit einer Fahrzeugpanne auf der Bundesstraße 303 bei Niederwerrn angetroffen haben.
Gegen den 53-jährigen Landkreisbürger wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ein Strafverfahren eingeleitet.
Der Montag war gerade erst 30 Minuten alt, als eine Polizeistreife auf das Pannenfahrzeug, das mit einem roten Kennzeichen versehen war, aufmerksam geworden ist. Der Fahrzeugführer stand neben dem Auto und dieses hatte einen platten Vorderreifen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle beim Lenker ist eine deutliche Alkoholisierung festgestellt worden, welche einen Atemalkoholtest nach sich zog. Dort pustete der Beschuldigte 1,22 Promille in das Testgerät.
Wegen der Fahrzeugpanne konnte der Mann sowieso nicht mehr weiterfahren, sicherheitshalber wurde der Fahrzeugschlüssel aber trotzdem einbehalten.
Nach dem Transport zur Polizeiwache führte dort ein Arzt eine Blutentnahme durch. Nach der Sicherstellung des Führerscheins wurde er wieder entlassen.
Um die zeitnahe Abschleppung des Autos will er sich selbst kümmern.

Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten und rund 9500 Euro Blechschaden
Poppenhausen

Eine Leichtverletzte und rund 9500 Euro Blechschaden forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagmittag an der Einmündung der Hauptstraße in die Bundesstraße 19.
Dazu kam es, als um 12.55 Uhr ein 45-Jähriger mit seinem blauen Opel zunächst auf der Hauptstraße unterwegs gewesen ist. Als er danach nach rechts in die bevorrechtigte Bundesstraße 19 abbiegen wollte, übersah er einen dort fahrenden 52-jährigen Audi A 3 Lenker. Der war aus Richtung Bad Kissingen kommend in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs.
Die 53-jährige Beifahrerin im Audi machte bei der Unfallaufnahme leichte Verletzungen geltend. Deswegen wollte sie im Anschluss selbständig einen Arzt aufsuchen.
Die Fahrzeuge der beiden aus dem Landkreis Bad Kissingen stammenden Autofahrer waren nach dem „Crash“ nicht mehr fahrtauglich und mussten von einem Abschleppdienst aufgeladen und weggebracht werden. Anschließend beseitigten die Floriansjünger aus Poppenhausen noch die ausgelaufenen Betriebsstoffe von der Fahrbahn.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.