Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

64
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsunfallstatistik der PI Kitzingen für den Monat August 2018
183 Verkehrsunfälle wurden im Monat August von der Kitzinger Polizei aufgenommen. Bei 27 Verkehrsunfällen mit Personenschaden wurden 27 Personen leicht und 4 Personen schwer verletzt.
Gut die Hälfte der Unfälle (101) waren Kleinunfälle. Bei 33 Verkehrsunfällen flüchteten die Verursacher unerlaubt vom Unfallort, was eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft nach sich zieht. In zwei Fällen waren die Verursacher alkoholisiert, bei weiteren zwei Fällen standen die Verursacher unter Drogeneinfluss. Nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit war sieben Mal die Ursache. Bei diesen geschwindigkeitsbedingten Unfällen wurden fünf Personen verletzt.
Tipp des Monats: Beleuchtung
Jetzt, da die Nächte wieder länger werden, ist es umso wichtiger, dass die Beleuchtung an Kraftfahrzeugen in Ordnung ist. Hierzu rät die Kitzinger Polizei, die Beleuchtung eingehend zu überprüfen, das heißt, dass nicht nur das Abblend- und Fernlicht, sondern auch die Nebelschlussleuchte und die Bremslichter überprüft werden sollten. Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich an seine Werktstatt wenden, die auch gleich mit überprüfen kann, ob das Licht in der richtigen Höhe eingestellt ist, um eine Blendung des Gegenverkehrs auszuschließen.
Übrigens: wussten Sie, dass die Nebelschlussleuchte nicht bei jedem Nebel, sondern nur bei Sichtweiten bis zu 50 Metern eingeschaltet werden darf? Die Nebelscheinwerfer dürfen jedoch bei Nebel, egal wie dicht, eingeschaltet werden.
Genauso wichtig ist es jedoch, die Lichter am Fahrrad zu überprüfen. Insbesondere sollte dies bei Kindern erfolgen, die mit dem Fahrrad zur Schule fahren.