Start Franken Würzburg: Trinkwasser immer noch belastet

Würzburg: Trinkwasser immer noch belastet

105
Symbolfoto © PRIMATON

Das Trinkwasser in einigen Gemeinden ist nach Angaben des Landratsamts Würzburg wieder trinkbar. Das Chloren des Wassers zeigt scheinbar Wirkung. Das Abkochgebot wurde in fünf Gemeinden daher aufgehoben. In Zellingen im Landkreis Main-Spessart, sowie in Leinach, Höchberg, Hettstadt und Waldbüttel, alles im Landkreis Würzburg.

Seit mehr als zwei Wochen müssen knapp 50.000 Menschen in der Nachbarregion das Wasser aus der Leitung zur Sicherheit abkochen, da es mit Enterokokken verunreinigt war.