Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

53
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Montag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen neun Verkehrsunfälle. Verletzt wurde niemand. Bei vier Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Vorfahrt missachtet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – An der Einmündung Repperndorfer Straße / Gabelsberger Straße in Kitzingen wollte am Montagnachmittag ein 58-jähriger Mann mit seinem Ford Transit auf die Repperndorfer Straße einfahren. Ein auf der vorfahrtsberechtigten Repperndorfer Straße fahrender 49-jährige Autofahrer wollte dem Transitfahrer das Einfahren durch Handzeichen ermöglichen. Als dieser nach mehrmaliger Aufforderung nicht reagierte, fuhr der Mann weiter. In diesem Augenblick fuhr auch der Fahrer mit seinem Ford Transit los und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Sachschaden von 4500,– Euro.

Zu schnell unterwegs und Unfall gebaut

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Mit quietschenden Reifen und vermutlich viel zu schnell fuhr am Montagnachmittag ein 19-jähriger Autofahrer auf der Inneren Sulzfelder Straße in Kitzingen stadteinwärts. Dort geriet sein Mercedes CLK ins Schlingern, drehte sich um 180 Grad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen einen geparkten Ford Fiesta einer 40-jährigen Frau. Schaden an den Fahrzeugen: 8000,– Euro.

Straßenlaterne beschädigt und weitergefahren

Marktsteft, Lkr. Kitzingen – Am Montagvormittag blieb ein zunächst unbekannter Fahrer eines Sattelzuges in der Michelfelder Straße in Marktsteft beim Abbiegen in den Leithenbukweg an einer Straßenlaterne hängen und richtete einen Schaden von 2500,– Euro an. Der Fahrer fuhr anschließend weiter. Im Zuge der Unfallaufnahme konnte ein 52-jähriger Mann als Unfallverursacher ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Frontstoßstange beschädigt und aus dem Staub gemacht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Im Laufe des Wochenendes hatte eine 69-jährige Frau ihren weißen Toyota Yaris in Kitzingen bzw. Marktsteft an verschiedenen Örtlichkeiten geparkt. Am Montagmittag stellte sie schließlich fest, dass ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die vordere Stoßstange ihres Toyotas gestoßen war und hatte dabei einen Schaden von 800,– Euro angerichtet. Der Verursacher hinterließ keine Nachricht und fuhr unerkannt davon.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Auto angefahren und geflüchtet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Ein 66-jähriger Autofahrer hatte im Verlauf des Montags seinen Ford Kuga am Parkplatz eines Baumarktes in der August-Gauer-Straße bzw. der Saarlandstraße in Kitzingen zu unterschiedlichen Zeiten geparkt. Am Montagnachmittag bemerkte er eine Beschädigung am rechten vorderen Kotflügel, die von einem unbekannten Fahrzeug verursacht worden war. Der Schaden beläuft sich auf 800,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Mit Fahrrad geparktes Auto beschädigt und davongefahren

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Vermutlich mit einem Fahrrad streifte in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagabend ein Unbekannter in der Jahnstraße in Wiesentheid an einem ordnungsgemäß geparkten schwarzem BMW entlang und zerkratzte dabei die rechte Fahrzeugseite. Der 24-jährige Fahrzeughalter beziffert seinen Schaden auf 800,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.