Start Landkreis Schweinfurt Sennfeld: Abschlussbericht der Taucher

Sennfeld: Abschlussbericht der Taucher

97
Foto: Gemeinde Sennfeld

Gut drei Wochen nach dem Ende der Tauchgänge im Sennfelder See ist nun der Abschlussbericht der Räumungsfirma veröffentlicht worden.
In der Zeit vom 2. bis zum 24. August haben die Taucher der Firma Lutomsky insgesamt 177 Objekte im See untersucht und geborgen. Dabei fanden sie 15 unterschiedliche Brandbomben, die durch die Sprengkommandos Nürnberg und München abtransportiert wurden. Die restlichen Objekte wurden der Gemeinde Sennfeld als Eigentümer übergeben.
Bürgermeister Oliver Schulze bedankte sich im Nachgang bei allen Beteiligten.