Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

147
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Der PI Kitzingen wurden im Berichtszeitraum Freitagfrüh, 27.07.18 bis Samstagfrüh, 28.07.18 insgesamt 7 Verkehrsunfälle gemeldet, bei denen keine Personen verletzt wurden

In einem Fall bittet die Polizei, dass sich eine Beteiligte bei der Dienststelle meldet:

Kitzingen

Am Freitag, 27.07.18, gg. 07.50 h, befuhr eine 21jährige Citroen-Fahrerin die ST 2271 von Volkach kommend in Richtung Kitzingen und bog am Ortsbeginn von Kitzingen nach rechts in Richtung der Nordtangente ab.

Am Ende der Auffahrt musste sie verkehrsbedingt warten, während eine nachfolgende Pkw-Fahrerin in einem schwarzen Pkw mit WÜ-Kennzeichen links an ihr vorbeifuhr.

Bei diesem Manöver blieb die Unbekannte an der linken hinteren Fahrzeugecke des Citroens leicht hängen und verursachte so einen Schaden von ca. 200,- Euro.

Die Geschädigte stellte diesen erst kurze Zeit später fest, nachdem sie den Anstoß für ein Vorbeifahrgeräusch gehalten hatte. 

Die Unbekannte Dame wird gebeten, sich bei der PI Kitzingen zu melden – dies gilt ebenfalls für Zeugen des Vorfalles, die evtl. Hinweise geben können.

Tel. 09321/141-0.

Sonstiges

Mainstockheim – Lkrs. Kitzingen

Am Freitag, 27.07.18, gg. 21.00 h, wurde ein 26jähriger Renault-Fahrer in der Albertshöfer Straße einer Kontrolle unterzogen.

Hierbei wurden bei dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, so dass die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme veranlaßt wurde.

Bei der Absuche der Anhaltestelle, nachdem die Beamten „Auffälligkeiten“ festgestellt hatten, wurden hier insgesamt 3 Aluplomben aufgefunden, die zusammen 46,6 g Marihuana enthielten. Der junge Mann räumte den Besitz der Drogen ein. Im Zuge einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Rauschgiftutensilien, sowie ein Joint aufgefunden.

Neben einem Bußgeldverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss erwartet den Herrn weiterhin ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Dettelbach – Mainfrankenpark – Lkrs. Kitzingen

Am Freitag, 27.07.18, gg. 23.10 h, war es in einem Schnellrestaurant im Mainfrankenpark zu einer ungewünschten und heftigen Umarmung zum Nachteil einer 24jährigen osteuropäischen Servicekraft durch einen Landsmann gekommen.

Dieser, ein 35jähriger Lkw-Fahrer, der sich zunächst entfernt hatte, wurde durch Polizeibeamte nach Hinweisen aus Fernfahrerkreisen in seinem Lkw-Führerhaus angetroffen. Ein Alkotest ergab einen Wert von fast 2 Promille.

Nachdem der Mann den Beamten gegenüber aggressiv und unkooperativ entgegentrat, deren Anweisungen nicht befolgte und sich in sein Lkw-Führerhaus zurückzog, musste er gewaltsam aus diesem geholt und gefesselt werden.

Hierbei leistete er heftigen Widerstand. Nach Verbringung zur Polizeidienststelle musste er einige Maßnahmen über sich ergehen lassen, ehe er wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte.

Gegen ihn wurde aufgrund mehrerer Delikte ein Strafverfahren eingeleitet.

Die junge Frau erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen.