Start Polizeiberichte Würzburg

Würzburg

344
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Buspassagier mit Rauschgift im Gepäck – Haftbefehl gegen 27-Jährigen
 
WÜRZBURG. Als in der Nacht zum Donnerstag ein Reisebus in Würzburg einen Zwischenstopp einlegte, stellten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bei einem Insassen eine große Menge Marihuana sicher. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.
 
Kurz vor 01.30 legte der Bus, der in Stuttgart gestartet war, an einer Haltestelle in der Haugerglacisstraße einen Zwischenstopp ein. Bei der folgenden Kontrolle geriet der 27-Jährige ins Visier der Ordnungshüter. Als sie den Mann genauer unter die Lupe nahmen, entdeckten sie in seinem Gepäck mehr als 2,5 Kilogramm Marihuana. Die Beamten stellten das Betäubungsmittel sicher und nahmen den Tatverdächtigen, der aktuell im Landkreis Ludwigsburg wohnhaft ist, vorläufig fest.
 
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Festgenommene am Donnerstag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt, der gegen den 27-Jährigen die Untersuchungshaft wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge anordnete. Nach der Eröffnung des Haftbefehls wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
 
Die weiteren Ermittlungen in diesem Zusammenhang werden von der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.