Start Franken Würzburg: Schwarzfahrer bringt sich in Lebensgefahr

Würzburg: Schwarzfahrer bringt sich in Lebensgefahr

201
Symbolfoto © RADIO PRIMATON

Auf der Flucht vor Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht. Beamte wollten am Würzburger Hauptbahnhof nach seiner Zugfahrt ohne Ticket die Personalien des 29-Jährigen aufnehmen. Allerdings ergriff der Mann unvermittelt die Flucht und rannte über mehrere Bahngleise davon. Der Bundespolizei zufolge hatte er dabei großes Glück, dass zu dem Zeitpunkt kein Zug kam. Immer wieder warf der Flüchtige mit Steinen auf die ihn verfolgenden Polizisten. Erst nach rund einem Kilometer konnten mehrere Beamte den Mann festnehmen. Er muss sich nun wegen Erschleichen von Leistungen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung verantworten.