Er soll im Kreis Bad Kissingen Mitarbeiterinnen einer Bäckerei und von zwei Bankfilialen bedroht haben, deshalb sitzt ab heute ein 45-Jähriger auf der Anklagebank im Schweinfurter Landgericht. Dem Mann wird vorgeworfen, in zwei Fällen mit einer Gaspistole gedroht zu haben, um die Mitarbeiterinnen dazu zu nötigen, Geld herauszugeben. In einer Bankfiliale erhielt er mit dieser Masche 20 Euro.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Mehr Schwarzarbeit 2017
Nächster ArtikelSchweinfurt: Ein Tag nach der Tat vor dem Amtsgericht