Start Franken Karlstadt: Wildschwein auf dem Flur

Karlstadt: Wildschwein auf dem Flur

906
Symbolfoto © PRIMATON

Ein Wildschwein im Flur – in Karlstadt, Kreis Main-Spessart, hat sich ein Hausbesitzer beim Nachhausekommen wohl stark gewundert. Er konnte das Tier durch eine Scheibe im Flur sehen.
Weil es aber zu gefährlich gewesen wäre, innerorts zu schießen, mussten sich Polizei, Feuerwehr und Jäger etwas einfallen lassen: Es wurde eine Absperrung von der Haustür zu einem dahinter liegenden Feld errichtet – und das Tier rannte tatsächlich sofort hinaus, als die Türe dann geöffnet wurde.
Es hinterließ einen verwüsteten Flur: zerbrochene Blumentöpfe, ein zerlegtes Schuhregal und dreckbeschmierte Wände.