Gefährlicher Trend – das sogenannte „Roofing“ ist auch in Bad Kissingen angekommen. Jugendliche und junge Erwachsene klettern dabei ohne Sicherung auf hohe Gebäude und machen dort am Abgrund Selfies. Auf dem Dach des Hallenschwimmbades hat in Bad Kissingen ein Zeuge mehrere Personen erwischt und sofort die Polizei verständigt. Die Beamten fanden dort dann tatsächlich noch einen 19-Jährigen, der gerade über einen Baum abgestiegen war.
Der „Roofer“ hatte knapp 1,9 Promille Alkohol im Blut. Gegen ihn wird jetzt wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Mindestlohn für Dachdecker
Nächster ArtikelGroßbardorf: 9-jähriges Mädchen angesprochen