Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

507
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Katze überfahren
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Dienstagmorgen befuhr ein 39-jähriger Pkw-Fahrer gegen 04.30 Uhr die Staatsstraße 2289 von Oberweißenbrunn in Richtung Wildflecken. Zwischen er Osttor-Zufahrt zur Rhönkaserne und Wildflecken fuhr er über eine auf der Straße liegende Katze. Das Tier war entweder bereits vor dem Unfall schon verendet oder verendete durch das Überfahren. Am Pkw entstand geringer Schaden.
Wem die Katze, die kein Halsband trug, gehört, ist nicht bekannt.

Hinweise bitte an die aufnehmende Polizeidienststelle Bad Neustadt a. d. Saale unter Tel. 09771/6060.

Auf nasser Straße von Fahrbahn abgekommen
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmittag fuhr eine 25-jährige Nissan-Fahrerin gegen 12.45 Uhr auf der B 286 von Bad Brückenau in Richtung Schildeck. Etwa 1 Kilometer nach der Abzweigung Wildflecken kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeugheck brach aus, das Fahrzeug drehte sich und prallte gegen die linke Schutzplanke. Glücklicherweise blieb die junge Frau unverletzt, der Schaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.
Das stark beschädigte Fahrzeug mußte abgeschleppt werden.

Schlüssel gefunden
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagnachmittag fand ein Rettungssanitäter gegen 14.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Staatsstraße 2790 auf halber Strecke zwischen Untergeiersnest und Neuwirtshaus einen Schlüssel und gab ihn bei der Polizei in Bad Brückenau ab.
Es handelt sich um einen Schlüssel der Marke Krönlein, an dem ein weißes Schildchen befestigt ist.

Der Verlierer bzw. die Verliererin kann den Schlüssel beim Fundamt Schondra bzw. Fundamt der VG Bad Brückenau abholen (ggf. vorher anrufen).

Zwei Zeuginnen überführen Unfallfahrer
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagvormittag beobachtete eine Verkäuferin gegen 11.15 Uhr, wie ein Paketlieferfahrzeug vor dem Geschäft in der Sinnaustraße beim Rückwärtsfahren gegen den geparkten Dacia einer 62-Jährigen stieß. Der Fahrer des Lieferfahrzeugs stieg aus und besah sich den Schaden, anschließend stieg er ein, belieferte noch ein benachbartes Geschäft und fuhr schließlich weg, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Er hätte am Unfallort auf die Dacia-Fahrerin warten müssen oder zumindest die Polizei hinzuziehen müssen, wenn die Frau nicht hinzukäme.
Am Dacia entstand Schaden von etwa 500 Euro.
Die aufmerksame Verkäuferin holte eilig eine Kundin dazu, die mit ihrem Handy ein Foto vom Fahrzeug des Unfallfahrers fertigte. Anschließend verständigten sie die Polizei, die im Rahmen der Fahndung etwa eine Stunde später das Unfallfahrzeug im Stadtgebiet anhalten konnte.
Beim Fahrer handelte es sich um einen 32-jährigen Mann.
Er muß sich nun wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.