Dorothee Bär wird Staatsministerin im Kanzleramt für Digitalisierung. Das hat CSU-Parteichef Horst Seehofer in München bekanntgegeben. In ihrer neuen Funktion ist Bär keine klassische Bundesministerin. Künftig wird die Abgeordnete aus dem Landkreis Haßberge jede Woche an den Kabinettssitzungen teilnehmen.

Werbung
Vorheriger ArtikelUntermerzbach: Ermittlungen im Fall Gleusdorf dauern weiter an
Nächster ArtikelHaßfurt: Hund und Frauchen in See eingebrochen