Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

95
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Montag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen acht Verkehrsunfälle. Insgesamt waren bei den Unfällen vier leichtverletzte Personen zu beklagen. Bei einem Fall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Abgelenkt durchs Handy in Gegenverkehr gefahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr eine 47-jährige Verkehrsteilnehmerin mit ihrem VW Polo die Konrad-Adenauer-Brücke stadteinwärts. Vermutlich war die Fahrzeuglenkerin durch die Benutzung ihres Handys abgelenkt und geriet auf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommend VW Touran. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungsdienst in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Schaden: 8000 Euro.

Auffahrunfall bei Rotlicht

Mainbernheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagvormittag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Bundesstraße 8 vom Kreisel kommend in Richtung Kitzingen. Kurz vor dem Einmündungsbereich zur Alten Poststraße, musste der vorausfahrende Pkw-Fahrer an der Lichtzeichenanlage wegen Rotlicht anhalten. Der nachfolgende Kleintransportfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Durch den Aufprall erlitt der Beifahrer des Kleintransporters leichte Verletzungen. Schaden: 8000 Euro.

Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr eine 47-jährige Verkehrsteilnehmerin die Staatsstraße 2272 von Kitzingen kommend in Richtung Großlangheim. Am Ortseingang wollte die VW-Golf-Fahrerin nach links in den Kalkofen abbiegen, missachtete dabei einen entgegenkommenden Ford und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurde die Ford-Fahrerin leicht verletzt. Schaden: 5000 Euro.

Auffahrunfall

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Hauptstraße. An der Einmündung zur Kirchgasse wollte die vorrausfahrende Ford-Fahrerin nach links abbiegen und verringerte deshalb ihre Geschwindigkeit. Der nachfolgende BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Die Ford-Fahrerin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Schaden: 3500 Euro.
Unfallflucht am E-Center-Parkplatz

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits am Samstagabend wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Marktbreiter Straße ein geparkter Pkw angefahren. Während der Fahrzeugbesitzer beim Einkaufen war, wurde zwischen 19.00 und 19.10 Uhr dessen Suzuki an der linken Seite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Schaden: 600 Euro.

Auf schneeglatter Fahrbahn abgekommen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Audi die Panzerstraße in Richtung Siedlung. An der Einmündung zur Flugplatzstraße wollte er nach rechts abbiegen, kam aber von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Vermutlich hatte der Fahrzeuglenker die schneebedeckte Fahrbahn falsch eingeschätzt. Schaden: 4000 Euro.

Auffahrunfall auf Höhe des Pendler-Parkplatzes

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen wollte ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer vom Pendlerparkplatz kommend nach rechts in die Bundesstraße 8 einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte auf der Bundesstraße reger Fahrzeugverkehr. Als der Fiat-Fahrer in die B8 einbog, fuhr aus Richtung Kitzingen kommend ein Ford Fiesta die Bundesstraße in Richtung Würzburg entlang. Das Einbiegen schätzte der Fiat-Fahrer selbst als etwas knapp ein. Es kam zu einem minimalen Auffahrunfall. Schaden: 500 Euro.

Beim Abbremsen die Kontrolle verloren

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 61-jähriger Verkehrsteilnehmer die Bundesstraße 8 in Richtung Kitzingen. Auf Höhe des Mainfrankenpark musste er verkehrsbedingt abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte gegen die Außenleitplanke und blieb in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf dem Beschleunigungsstreifen stehen. Schaden: 3300 Euro.

Opel-Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagvormittag wurde in der Wiesenbronner Straße ein Opel-Fahrer kontrolliert. Während der Überprüfung stellten die Beamten beim 28-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest, woraufhin ein Drogentest vorgenommen wurde. Da der Test positiv auf THC verlief, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme vorgenommen. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiin- spektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.