Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

183
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Motorradfahrer stürzt
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagmorgen fuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer kurz vor 08.00 Uhr auf der Staatsstraße 2790 von Oberleichtersbach in Richtung Bad Brückenau. Kurz vor der Einmündung Buchrasen setzte er zum Überholen eines Vorausfahrenden an, dabei kam er aus bislang nicht geklärter Ursache zu Fall. Er schlitterte über die linke Fahrbahnseite hinweg in den Seitenstreifen.
Glücklicherweise erlitt er dabei nur leichtere Verletzungen, er wurde mit dem Rettungswagen ins Brückenauer Krankenhaus verbracht. Am Motorrad Aprilia entstand Schaden von etwa 1.500 Euro.

Kleinunfall beim Ausparken
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag parkte eine 27-jährige Seat-Fahrerin gegen 14.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Hammelburger Straße rückwärts aus, wobei sie leicht gegen einen hinter ihr gegenüber parkenden Opel einer 59-Jährigen stieß. Es entstand Schaden von etwa 800 Euro.

Jugendliche fallen unangenehm auf
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht von Freitag auf Samstag fielen Jugendliche unangenehm im Stadtgebiet auf und riefen dabei die Polizei mehrfach auf den Plan.

Am Abend traf eine Streife gegen 20.30 Uhr am Parkplatz eines Einkaufscenters zwei männliche Jugendliche im Alter zwischen 13 und 14 Jahren an, wobei festgestellt wurde, daß sie alkoholisiert waren – Alkotests ergaben 0,32 und 0,6 Promille. Sie gaben an, das Bier von einem 16-Jährigen bekommen zu haben, der nicht mehr vor Ort war.
Die beiden wurden nach Hause gebracht und mit den Eltern ein eingehendes Gespräch geführt.

Den 16-Jährigen, der den beiden das Bier gegeben hatte, trafen die Beamten schließlich gegen 23.00 Uhr im Bereich des Sinnauplatzes an.
Hier hatten sich Anwohner beschwert, daß grölende Jugendliche Flaschen zerbrochen hätten und überlaute Musik hören und die Nachtruhe stören würden.
Neben dem 16-Jährigen befanden sich am Platz noch neun männliche und weibliche Jugendliche bzw. Personen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren. Wie sich herausstellte, feierte der 16-Jährige seinen Tage zurück liegenden Geburtstag und hatte allen zwei Kisten Bier gespendet. Die Personen, die alle mehr oder weniger alkoholisiert waren, mußten in Anwesenheit der Polizei die Scherben und den verursachten Unrat beseitigen. Sie zeigten sich nach einer eingehenden Belehrung einsichtig und versprachen, sich ab sofort ruhig und unauffällig zu benehmen.

Gegen 00.30 Uhr rief ein Anwohner des Sinnauplatzes erneut die Polizei, da bei ihm eine Scheibe eingeschlagen wurde. Er hatte zunächst mehrere Schläge und dann ein Klirren gehört, anschließend seien zwei Personen davongerannt.
Die eintreffende Streife stellte zwei eingeschlagene Scheiben fest, der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Jugendlichen, die zuvor dort gefeiert hatten, wurden nicht mehr angetroffen.
Während der Tatbestandsaufnahme kam schließlich der 16-Jährige, der seinen Geburtstag gefeiert hatte, vorbei. Der Hausbesitzer erkannte ihn sofort als einen der flüchtigen Personen wieder. Die Beamten stellten fest, daß er blutverschmierte Hände hatte und unter Alkoholeinfluß stand. Ein Alkotest erbrachte ein Ergebnis von gut 1,7 Promille.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt, den Schaden wird er wohl ersetzen müssen.