Start Franken Unterfranken: Werden Straßenausbaubeiträge abgeschafft?

Unterfranken: Werden Straßenausbaubeiträge abgeschafft?

155

Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen. Das haben die Abgeordneten nun bei ihrer Klausur im in Bad Staffelstein beschlossen. Eigentümer von anliegenden Grundstücken sollen in Zukunft nicht mehr zur Kasse gebeten werden, wenn Straßen ausgebaut werden. Im Gegenzug soll der Freistaat künftig die Mittel bereitstellen. Zur Umsetzung will man bald schon einen Gesetzesentwurf in den Landtag einbringen. Bisher dürfen Städte und Gemeinden entscheiden, ob sie Beiträge kassieren. In Unterfranken ist das aber gängige Praxis. Mit über 97 Prozent liegt die Quote in Unterfranken besonders hoch.