Rund 370.000 Euro für die Umweltbildungseinrichtungen und Umweltstationen in der Region. So viel Geld ist im letzten Jahr von der Bezirksregierung in die Einrichtungen geflossen. Davon haben auch die Stationen in Sennfeld und Würzburg profitiert. Nach Würzburg gingen unter anderem auch 47.000 Euro für die Errichtung und Pflege von Erlebnispfaden. Die Regierung von Unterfranken betont, dass die Einrichtungen wichtige und nachhaltige Arbeit leisten.

Werbung
Vorheriger ArtikelUnterfranken: Werden Straßenausbaubeiträge abgeschafft?
Nächster ArtikelRandersacker: LKW-Unfall mit Verletzten und 100.000 Euro Schaden