Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

185
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Am Montag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen neun Verkehrsunfälle. Verletzt wurde dabei niemand.

Beim Abbiegen in den Straßengraben gerutscht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend, kurz nach Mitternacht, befuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter in Kitzingen die Bundesstraße 8 von Würzburg kommend und wollte auf Höhe der GWF nach links in Richtung Buchbrunn abbiegen. Dabei kam er mit seinem Sprinter nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,70 Promille. Der Fahrer musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Der Schaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf 2000,– Euro.

Nicht aufgepasst und aufgefahren

Volkach, Lkr. Kitzingen – An der Einmündung von der Staatsstraße in die Umgehungsstraße in Volkach musste am Montagnachmittag ein Fahrschulauto verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 39-jährige Frau erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Peugeot auf. Schaden: 2000,– Euro.

Beim Ausparken Auto gerammt

Volkach, Lkr. Kitzingen – Als am Montagnachmittag in der Engertstraße in Volkach eine 40-jährige Autofahrerin aus einer Parklücke ausfahren wollte, stieß sie mit ihrem Opel Astra frontal gegen den geparkten VW Golf eines 50-jährigen Mannes. Schaden: 1500,– Euro.

Außenspiegel touchiert

Schwarzach a. Main, Lkr. Kitzingen – Auf der Staatsstraße zwischen Schwarzach und Volkach, auf Höhe Münsterschwarzach, geriet am Montagnachmittag ein 48-jähriger Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und touchierte mit dem linken Außenspiegel seines Opel den Spiegel eines entgegenkommenden BMW. Schaden: 300,– Euro.

Wildunfälle

Volkach, Lkr. Kitzingen – Auf der Strecke zwischen Volkach und Eichfeld lief am frühen Montagabend ein Reh vor das Auto eines 54-jährigen Mannes. Das Tier wurde von dem Mercedes erfasst und rannte anschließend in das angrenzende Waldstück. Schaden: 1000,– Euro.

Seinsheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend fuhr ein 48-jähriger Autofahrer von Nenzenheim in Richtung Frankenberg. Als plötzlich ein Reh aus dem Wald kommend die Straße überquerte, wurde dieses von dem VW Passat erfasst und schwer verletzt. Das Tier musste mit zwei Schuss aus der Dienstpistole von seinem Leiden erlöst werden. Der Schaden am PKW beläuft sich auf 500,– Euro.