Start Nachrichten Aschaffenburg: Bei epileptischem Anfall bestohlen!

Aschaffenburg: Bei epileptischem Anfall bestohlen!

173

Ein besonders dreister Diebstahl ist nach zwei Wochen von der Polzei aufgeklärt worden: ein 34-jähriger Bahnreisender hatte bei Aschaffenburg einen epileptischen Anfall erlitten. Während er im Zug auf dem Boden lag, nutzte ein vermeintlicher Ersthelfer die Situation aus: anstatt Hilfe zu leisten, tastete der junge Mann den Mann ab, zog ihm das Smartphone aus der Hosentasche und verließ den Zug. Die Polizei fahndete schließlich mit Fotos aus der Überwachungskamera nach dem Unbekannten. Jetzt ist klar: Es handelt sich um einen 19-jährigen, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Er muss sich nun nicht nur wegen des besonders schweren Diebstahls, sondern auch wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten.