Start Franken Karlstadt: Hürdenlauf auf der Flucht

Karlstadt: Hürdenlauf auf der Flucht

731
Symbolfoto © PRIMATON

In Karlstadt hat ein 33-Jähriger auf der Flucht einen Hürdenlauf hingelegt. Nachts war er ohne Helm und ohne Beleuchtung auf einem Motorrad unterwegs. Außerdem hatte er einen leeren Bierkasten an Bord. Nachdem er eine Polizeistreife bemerkte, gab der Mann Gas. Auf einem Hof stoppte er plötzlich und flüchtete zu Fuß. Dabei sprang er über mehrere Zäune. Inzwischen ist bekannt. Der Hof gehört dem Mann. Er hatte sich sein Motorrad offenbar selbst zusammengebaut.